Blog

Blog categories

Recent posts

Featured products

Custom block

Custom CMS block displayed at the left sidebar on the Catalog Page. Put your own content here: text, html, images, media... whatever you like.

There are many similar sample content placeholders across the store. All editable from Theme Editor.

100 Jahre Bauhaus - Schön ist, was funktioniert.

"Das Bauhaus erstrebt die Sammlung alles künstlerischen Schaffens zur Einheit, die Wiedervereinigung aller werks-künstlerischen Disziplinen - Bildhauerei, Malerei, Kunstgewerbe und Handwerk - zu einer neuen Baukunst als deren unablösliche Bestandteile. Das letzte, wenn ferne Ziel ist das Einheitskunstwerk - der große Bau -, in dem es keine Grenze gibt zwischen monumentaler und dekorativer Kunst." - Auszug aus dem Bauhaus Manifest.

2019 ist das 100 jährige Jubiläum des Bauhaus-Designstils und wir alle feiern mit. Ob Architektur, Schmuck, Fotografie oder Buchbinderei - Bauhaus steck überall. Auch in nya nordiskas DNA steckt jede Menge Einfluss der Weimarer Bauhaus-Schule, die ihre Lehren in die ganze Welt trug.   

Was genau verbrigt sich eigentlich dahinter und wer hat mit diesem Stil eigentlich begonnern? Anlässlich des Jubiläums schauen wir ein wenig tiefer hinein in den unsichtbaren, aber zeitgleich allgegenwärtigen Trend, der nie wegging.

Bauhaus - Pragamatismus trifft Kunst

Bauhaus, die berühmteste moderne Schule für Kunst-Design und Architektur in Deutschland, entsteht 1919 in Weimar. Der Gründer Walter Gropius verfolgt den Traum eine neue "Baukunst" zu erschaffen: Kunst und Handwerk sollen vereint werden. Diese Kunst nennt er "Bauhaus", wie der Name seiner Schule "Das Bauhaus". Es handelt sich bei Bauhaus also weniger um einen konkreten Kunststil, sondern mehr um das Zusammenkommen von Künstlern verschiedener Stile, die ein gemeinsames Ziel verfolgen.

Als Vorbild für die entstehenden Werkstätten dienen die mittelalterlichen Bauhütten, in denen Künstler und Handwerker Hand in Hand arbeiteten. Diese Form der Zusammenarbeit will Gropius wiederbeleben. Zuerst gelingt es ihm bereits bekannte Künstler, vor allem Maler, für seine Idee zu begeistern und als Lehrer für das Bauhaus zu gewinnen. Nach und nach wird die Bauhausschule um die Unterrichtsfächer Architekturlehre und Baupraxis erweitert.

Jeweils ein Künstler und ein Handwerker leiten eine Werkstatt. Ein markantes Indiz für die Synthese von Kunst und Handwerk ist die Struktur der Bauhausschulen. An der einstigen staatlichen Kunstgewerbeschule von Weimar gibt es keine Professoren und Studenten, sondern Meister, Jungmeister, Gesellen und Lehrlinge.

"Meister der Form" werden die zu Bauhaus berufenen Künstler genannt und ein Handwerksmeister steht ihnen technisch verantwortlich zur Seite. Johannes Itten, Laszlo Moholy-Nagy, der nebenher auch die Metallwerkstatt betreut, und Josef Albers leiten den Vor- und Elementarkurs. Lyonel Feininger steht der Druckerei vor, Gerhard Marcks der Töpferei, Georg Munch der Weberei und Wassily Kandinsky und Paul Klee der Wand- bzw. Glasmalerei. Oskar Schlemmer erhält die Verantwortung für die beiden Bildhauerklassen (Holz und Stein) und für die Bauhausbühne. Sein Vorgänger Lothar Schreyer verlässt die Bauhausschule, nachdem seine "expressionistische Szenenpraxis" auf keinen Beifall stößt.

Die Grundidee von Bauhaus 

Bildergebnis für Bauhaus Schule

Rekonstruierte Fassade des Bauhauses Dessau

Zwei wesentliche Ideen prägt und lehrt Bauhaus:

  1. Der Unterschied zwischen Kunst und Handwerk soll aufgehoben, bzw. vereinigt werden.
  2. Schön ist, was funktioniert. Indem Bauhaus die Grenzen zwischen Handwerk, Technik, Kunst und Industrie öffnet, hat es die Kunst um der Kunst willen überwunden.

Maßgebend für das Bauhaus-Design ist die Effizienz und Nützlichkeit eines Produktes. Ästhetik und künstlerischer Ausdruck sollen ausschließlich von der Funktion des Produktes geprägt sein. Ornamentale Verspieltheit, romantische Eindrücke, wie sie vor 1900 in Mode sind und zum Ausdruck kommen, sind für Bauhaus verpönt. Gebrauchsgegenstände, Häuser und Räume, die entgegen ihres Zweckes und Funktion verziert sind, so dass sie ihren eigentlichen alltäglichen Zweck "verschleiern" werden von den Vertretern des Bauhauses als "verlogen" befunden. Für sie sind sie lediglich Maskerade und Schein. Der Mensch soll in seiner Wohnung von Gebrauchsgegenständen, einer ehrlichen Kunst und Harmonie umgeben sein.

Teure, prunkvolle und schlecht ausgestattete Wohnungen sollen der Vergangenheit angehören. Das Konzept rationeller und industrialisierter Bauten soll dieses Problem beseitigen. Diese neue Art von Wohnungsbau, sowie industriell hergestellte Gebrauchsgegenstände sollen für "gewöhnliche" Menschen die Möglichkeit bieten, in besserer Lebensqualität zu leben.

Aus Weimar in die ganze Welt

Das Konzept Bauhaus stößt nicht nur in Deutschland auf vollen Erfolg. Schnell breitet sich die Design-Schule in alle Ecken der Welt aus. Bis heute sieht man Bauwerke und Produktdesigns, die dem Stil entsprechen in den Niederlanden, Skandinavien, aber auch Übersee in den USA, Japan oder Israel. Bauhaus schreitet über Grenzen hinweg.

Bauhaus Ausstellung Rotterdam 2019

Niederlande/Rotterdam

Boijmans Van Beuningen
Ausstellung „Niederlande ⇄ bauhaus – Pioniere einer neuen Welt“
(09.02. – 26.05.2019)

Mit mehr als 800 Objekten bietet die Ausstellung „Niederlande ⇄ bauhaus – Pioniere einer neuen Welt“ im Museum Boijmans Van Beuningen einen umfassenden Einblick in die Verflechtungsgeschichte des Bauhauses mit den Niederlanden. Sie zeigt den Einfluss des Bauhauses in den Niederlanden wie auch den Beitrag niederländischer Künstler, Architekten und Designer auf die Hochschule für Gestaltung: angefangen von Gerrit Rietveld und der De-Stijl-Gruppe bis hin zur Lehrtätigkeit von Modernisten am Bauhaus wie Piet Mondrian, Theo van Doesburg oder J.J.P. Oud. Im Fokus steht dabei auch die Stadt Rotterdam, die in den 1920er-Jahren das Zentrum des Neuen Bauens in den Niederlanden war. www.boijmans.nl/nl Aad Hoogendoorn

Bauhaus 100 Adrian SAuer Raum fuer alle

Dänemark/Kopenhagen

Designmuseum Dänemark
Ausstellung „Bauhaus. It’s All Design“
(14.03. – 01.12.2019)

Arne Jacobsen gilt als einer der Gründerväter der Moderne in Dänemark. Inspiriert vom Bauhaus in Deutschland, imitierte er in seiner damals noch spürbar traditionelleren Heimat Betonwände durch mit Holz verschalte und verputzte Ziegelwände. Das Designmuseum Danmark zeigt anlässlich des großen Bauhaus-Jubiläums die Ausstellung „Bauhaus. It’s All Design“ – eine Kooperation mit dem Vitra Designmuseum und der Kunsthalle Bonn.
www.designmuseum.dk

Bauhaus in Barcerlona

Spanien/Barcelona

Fundació Mies van der Rohe
Diverse Veranstaltungen

Die Fundació Mies van der Rohe wurde 1983 von der Barcelona City Hall gegründet, um den von Ludwig Mies van der Rohe und Lilly Reich geplanten Deutschen Pavillon für die Weltausstellung von 1929 in Barcelona zu rekonstruieren. Im Jahr 2019 begeht die Fundació den 50. Todestag Ludwig Mies van der Rohes, das 90-jährige Jubiläum des Pavillons sowie das 100. Gründungsjubiläum des Bauhauses. Geplant sind verschiedene Veranstaltungen: darunter eine Aufführung des Triadischen Balletts nach Oskar Schlemmer, aber auch Filmvorführungen und andere Programmpunkte in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt und dem Goethe-Institut. wijkmark photo
www.miesbcn.com


 White City Center Tel Aviv

Israel/Tel Aviv

Liebling Haus - The White City Center Tel Aviv
Diverse Ausstellungen und Projekte

Das Liebling Haus - The White City Center ist ein deutsch-israelisches Dokumentations-, Vermittlungs- und Kompetenzzentrum in Tel Aviv. Es befindet sich im ehemaligen Max-Liebling-Haus und ist Teil der UNESCO-Kulturerbestätte „Weiße Stadt“, dem weltweit größten zusammenhängenden Siedlungsgebiet im Stil der klassischen Moderne. Im Rahmen des Bauhaus-Jubiläums 2019 plant das Liebling Haus - The White City Center gleich mehrere große Projekte: Die Ausstellung „The Matter of Data“ und die digitale Ausstellung „The Architecture of Exile“ werden abgerundet durch das multimediale Kunstprojekt „Transferumbau“, einer Kooperation mit der Stiftung Bauhaus Dessau, die im Rahmen der „Triennale der Moderne“ stattfindet. Die Zusammenarbeit mit so unterschiedlichen Partnern wie der Bauhaus-Universität in Weimar und dem Bundesjazzorchester ermöglichen unerwartete Streiflichter wie das Konzert- und Filmprogramm „Klingende Utopien“, aber auch die Tour-Angebote „100 Years, 100 Buildings“ durch die Weiße Stadt. www.whitecitycenter.org/bauhaus100


nya nordiska - Bauhaustextilien

Heinz Röntgen, Gründer nya nordiska ist ein frommer Anhänger und Textildeisgner. Es liegt nahe, dass er den Einfluss der Designsprache voll implementiert.

Beispiel Bauhaus-Design (Quelle: design-is-fine.org)


Auguste Herbin, Untitled, 1946. France. Louisiana Museum of Art, Denmark

Hein Röntgen konzentriert sich hier auf Heimtextilien für den Gebrauch von Gardinenstoffen, Vorhangsstoffen und Polsterstoffen. Lange nach seinem Ableben bleiben noch viele seiner Design heute relevant. Die Reduktion auf das Wesentliche: Geometrische Formen und Farben. Bis heute die Kernelemente nya nordiskas für unsere vielen preisgekrönten Designs.

Rodeo (Farbe Autumn) - Oesenschal

Streifen auf hochwertigem, dicht gewebtem Baumwoll-Popeline. Ausdrucksstarke Ösenschal bringt Kontraste in alle Räume Der etwas andere Premium-Vorhang aus reiner Baumwolle überzeugt vor jedem Fenster mit modernem, blickdichtem Flair.

rodeo-vorhang-baumwolle-herbst mehrfarbig bunt oesenschal


Ein Ende des Einflusses der Bauhaus-Schule ist nicht in Sicht. Uns  gefällt das. Auf die nächsten 100 Jahre!

Älterer Eintrag
Neuerer Beitrag
×

Most Popular

zuletzt angesehen

oben